Kloster Aladja im Bulgarien-Lexikon

Etwa 16 Kilometer von Varna und 4 Kilometer von Goldstrand entfernt steht das Höhlenkloster Aladja, welches im 14. Jahrhundert von Mönchen bewohnt wurde. Das Kloster besteht aus zwei Etagen mit Malereien an den Wänden und einem Museum – in der Ausstellung kann man sowohl bulgarische Kunst als auch archäologische Ausgrabungen aus der Region besichtigen.

Hinter dem Museum liegen zwei Felsenkirchen in diesen einzigartigen Höhlen – eine Kirche befindet sich im ersten Stockwerk, sie ist 11 Meter lang und 7 Meter breit sowie 2 Meter hoch. Darüber befindet sich eine kleine Kapelle mit einigen Zellen.


Hauptseite | Impressum